StrickProjekt: Raindrops hat | Lismi knits

Das StrickProjekt Raindrops hat | Lismi knits war mein Einstieg in das Geheimnis des doubleface Strickens. Ende 2018 gab Christiane Burkhard bei meinem Spinn- und Strickevent im südbadischen Münstertal dazu einen Workshop. Gemeinsam mit anderen Interessierten wagte ich also meine ersten unsicheren Schritte in die mir (bis zu diesem Zeitpunkt) unbekannte Stricktechnik.

Eines musste ich zuerst lernen: Zu fest gestrickt? Klasse! Jetzt kann die Mütze alleine stehen. 🙃

Christiane hatte allerdings sehr viel Geduld. Angefangen beim richtigen Anschlag, über die Fadenführung und -spannung vermittelte sie uns die Technik und unheimlich viel Spaß an der Technik.

Raindrops hat - Seitenansicht
Doubleface Mütze – auch für Anfänger geeignet!

Die Anleitung Raindrops hat | Lismi knits

Du bist noch ganz neu auf dem Gebiet des Doubleface Strickens? Kein Problem! Christiane hat ihre Anleitung so gestaltet, dass man auch als Anfänger versteht, worum es bei dieser Technik geht.

Und wenn einem die Mütze am Anfang zu schwer erscheint, dann kann man auch erstmal mit dem passenden Loop beginnen und sich später an die Mütze wagen.

Und das Beste: Die Fäden kann man im Doubleface ganz einfach verschwinden lassen. Das ist gerade für mich ein herausragender Punkt.

Wenn man bei der Farbwahl kontrastreiche Farben wählt, hat man hinterher auch noch einen entscheidenden Vorteil: Du kannst die Mütze einfach wenden!

Elastische Mütze mit zwei Seiten
Die Mütze ist elastisch und sitzt dennoch perfekt.

Die Garnwahl

Hier wird es einfach – oder doch nicht?

Für den Raindrops hat | Lismi knits eignet sich nahezu jedes Garn der Stärke Fingering. Die Farbe macht hier den Unterschied. Je besser der Kontrast der beiden Farben ist, desto mehr kommt das Muster der „Dropse“ zur Geltung.

Was ich persönlich allerdings nicht empfehlen würde: Ein Garn, das zum Fusseln neigt. Also Mohair und Co. scheiden bei mir dafür definitiv aus.

Ich habe mich für Garne von Christiane entschieden, du kannst aber genauso gut Sockenwolle oder reines Merino nehmen. Oder du hast vielleicht einen anderen Favorit?

Eine meiner Lieblingsmützen: Raindrops hat
Raindrops hat | Lismi knits ist eine meiner Lieblingsmützen

Die Raindrops Mütze stricken

Wenn du vor der Frage stehst, ob du die Mütze stricken sollst, lautet meine Antwort ganz klar: JA!

Ich fühlte mich zu Beginn wie ein Legastheniker, der ein Buch vorlesen soll. Aber mit ein wenig Geduld macht mir die Technik inzwischen großen Spaß und ich freue mich schon auf das nächste Projekt in Doubleface.

Bei der Fadenführung musst du selbst entscheiden, ob du vielleicht kleine Helfer wie einen Strickring nutzen möchtest. Anfangs dachte ich, ich brauche ihn nicht. Aber als notorische Fest-Strickerin gelingt es mir doch eindeutig besser mit.

Wo finde ich das Ganze?

Wenn du jetzt auch Lust bekommen hast die Mütze zu stricken, dann folge einfach den Links:

Zögere nicht lange: Schnapp dir deine Wolle und Nadeln und los gehts!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.