FaserGeflüster No. 6 – Das Kamel

Im heutigen FaserGeflüster geht es um ein Tier, das eine meiner liebsten Edelfasern „produziert“ – das Kamel.

Wundervolle Tiere, die manchmal ein wenig plump wirken. Aber ihre Fasern – ein kuschelweicher und edler Traum. ✨

Herkunft und Fakten über Kamele

Die etwas ungelenk wirkenden großen Tiere mit den zwei Höckern stammen aus den Steppen Nordostasiens.

Gewicht und Größe

Bei der Geburt wiegen die Kälber zwischen 36 und 59 Kilogramm – quasi ein Hauch von Nichts gegen ein ausgewachsenes Tier, welches sein Gewicht mehr als verzehnfacht und bis zu 750 Kilo wiegt. Bei einer Körpergröße von rund 2.80m verteilt auf vier Beine durchaus eine stattliche Figur. 🙃

Alter

Ein Kamel hat durchaus ein langes Leben vor sich: Es kann zwischen 40 und 50 Jahre alt werden. Und das, obwohl der Lebensraum durchaus anspruchsvoll ist.

FaserGeflüster | Kamel | Crenali bloggt | Crenalis Klartext | Zahlen, Daten, Fakten rund um Kamele
FaserGefküster Das Kamel – hier erfährst du spannede Fakten!

FaserGeflüster klärt auf! Altweltkamele – Neuweltkamele oder was?

Wenn wir das Wort „Kamel“ hören, denken wir in der Regel sofort an die Altweltkamele. Das sind die Kamele und Dromedare, die üblicherweise in Afrika, dem mittleren Osten und Asien zu finden sind.

Zu den Neuweltkamelen zählen Alpakas und all ihre Vertreter. Schau hierfür am Besten mal in den zugehörigen Blogbeitrag:

Eigenschaften der Fasern

Beleuchten wir im Folgenden die Fasereigenschaften mal ein wenig näher. Immerhin ist es ja der Punkt, der uns beim Handarbeiten vermutlich am Meisten interessiert. 😉

Farben

Die Farbbezeichnung „Kamel“ ist sicherlich jedem geläufig. Allerdings macht sie relativ wenig Sinn, denn Kamele gibt es nicht nur in der bezeichneten Farbe. Ganz im Gegenteil: Eine ganze Reihe an Brauntönen, Grauvariationen und in seltenen Fällen auch Weiß gehören zu den Fellfarben, die anzutreffen sind.

Feinheit und Co.

Mongolisches Kamelhaar gehört mit zu den feinsten Kamelfasern und hat einen Faserdurchmesser vergleichbar mit Cashmere. Die Fasern können durchaus in der Weichheit mithalten. Kuschelfaktor hoch 10!

Kann man das gesamte Haar verarbeiten?

Der Anteil, der zu Garn versponnen wird, ist natürlich eher kleiner. Nun fragst du dich vielleicht, was mit dem Rest passiert. Und keine Sorge: Weg kommt hier nichts. 🙃

Wie Yakhaar auch, wird Kamelhaar zu warmen Zelten, Jurten und Mänteln verarbeitet. Erstaunlicherweise ist es auch äußerst robust und lässt sich zu stabilen Bändern, Teppichen oder Halftern verarbeiten.

Außerdem wird Kamelhaar auch in Bettdecken verwendet. Der Grund: Ähnlich wie Angora soll es Schmerzen und Beschwerden von Arthritis lindern.

Im Übrigen ist die Schur bei Kamelen eher selten, da sie im Frühjahr ihren Haarwechsel haben, bei dem sie ihre Unterwolle abwerfen. Das heißt die Fasern werden in der Regel von Hand gesammelt oder ausgekämmt und für die weitere Verarbeitung getrennt.

Der Vorteil der Auslese von Hand ist, dass deutlich weniger Haare aussortiert werden müssen.

Kamel-Kamelhaar-Kamelwolle-Kamel-als-Garnlieferant
Das Kamel – Lieferant für wundervolle und vielseitige Fasern.

FaserGeflüster: Fasermenge & Charakteristik

Ein Kamelfleece wiegt als Rohfleece zwischen 7,7 und 12,7 Kilogramm. Hiervon werden etwa 2,3-6,8 Kilo für die Garnherstellung verwendet.

Die Stapellänge des Kamelhaares liegt bei 30,5-38cm, die Fasern der Garne bei 2,5-12,5cm. Im Schnitt kann man also sagen, dass sie zwischen 2,5-7,5cm lang sind.

Die doppelschichtigen Fasern haben unterschiedliche Prozentsätze an Schutzhaaren. Hierbei liegt die Feinheit bei erwachsenen Tieren bei durchschnittlich 19-24 Mikron. Die besonders beliebten Baby Kamel Fasern unterscheiden sich hier mit 16-18 Mikron deutlich und sind entsprechend beliebter.

Aufgrund der unterschiedlichen Qualität der Fasern muss (unabhängig davon, ob geschoren oder gesammelt wurde) das Deckhaar und das Unterhaar sorgfältig aussortiert und getrennt werden. Nur so bleibt die hervorragende Qualität erhalten.

Die häufigsten Färbungen sind die verschiedenen Braun Nuancen, wobei (wie oben bereits erwähnt) auch Grau und Weiß vorkommen, wenngleich deutlich seltener.

Wofür kann ich Kamelwolle verwenden?

Ich persönlich liebe Kamelgarne – und dabei ist es völlig egal, ob für Accessoires oder Pullover und Cardigans. Auf jeden Fall ist es sehr angenehm zu tragen und auch der direkte Hautkontakt wird von den meisten empfindlichen Menschen gut toleriert.

Wenn du nun auch Lust bekommen hast, dein nächstes Strickprojekt aus Kamelgarn zu stricken, dann schau am Besten mal im Shop vorbei:

Ich freue mich schon auf unser nächstes FaserGeflüster – wir informieren dich sowohl auf Instagram als auch facebook über neue Beiträge – gerne kannst du uns aber auch einfach direkt hier folgen.

Bis zum nächsten Mal,

deine Dorothea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.